Hausautomatisierung

Hausautomatisierung

Ein zentrales Anwendungsfeld, wenn nicht sogar das ultimative Ziel, eines jeden Smart Homes stellt die Hausautomatisierung dar, welche nicht selten als Synonym für das intelligente Zuhause angesehen wird.

 

Was bedeutet Hausautomatisierung ?

HausautomatisierungHausautomatisierung beschreibt im Allgemeinen die Vernetzung von grundlegenden Geräten im Haus, welche dadurch intelligent automatisiert und manuell ferngesteuert werden können. Um eine intelligente Nutzung der Geräte zu ermöglichen, müssen zunächst einmal Daten als Entscheidungsgrundlage für die automatisierten Prozesse gesammelt werden. Diese können entweder aus dem Internet bezogen werden – wie Wetter- oder Zeitinformationen – oder direkt mittels Sensoren erfasst werden, zum Beispiel durch Thermometer, Luftfeuchtigkeit- und Luftdruckmesser, Windstärkemesser oder Lichtschalter. Durch Vernetzung via Kabel oder auch Funk werden die gesammelten Daten dann an eine zentrale Stelle übermittelt, wo sie gebündelt und analysiert werden: dem sogenannten Gateway. Von dort aus werden dann nach zuvor festgelegten Mustern, die man selbst programmieren kann, bestimmte Aktionen eingeleitet, wie etwa Rollläden öffnen und schließen, Heizung regulieren, Licht dimmen usw.

 

Ein gesonderter Bereich der Hausautomatisierung findet sich im Energie-Management, welches sich mit der effizienten Nutzung und dem Sparen von Heizung und Strom befasst. Darunter fallen dann Geräte, wie Smart Plugs oder die intelligente Heizungssteuerung.

 

Laut dem Statistikportal Statista erwirtschaftete das Segment der Hausautomatisierung im Jahr 2015 einen Gesamtumsatz von rund 281 Millionen Euro, wobei rund 6% der deutschen Haushalte Geräte aus diesem Segment nutzen. Für das Jahr 2020 wird ein Gesamtumsatz von rund 1,4 Milliarden Euro prognostiziert.