Smart Hub Matrix | Ein Hub, dass alles vernetzt

Smart Hub Matrix | Ein Hub, dass alles vernetzt

Ein Hub ist der entscheidende Knotenpunkt im Smart Home. Das Unternehmen AdMobilize stellt nun Matrix vor: ein Smart Hub, der alle Geräte vernetzt und auf Open Source setzt

Das Prinzip des Smart Home ist, dass zahlreiche Geräte miteinander verbunden werden und untereinander kommunizieren. Das zu erreichen, ist momentan jedoch noch eine große Herausforderung. Hier kommt der Smart Hub ins Spiel. Ein Hub verbindet Netzknoten miteinander und bildet das Zentrum der Vernetzung. Das amerikanische Unternehmen AdMobilize hat nun einen neuen Smart Home Hub in Form einer Scheibe entwickelt, der über eine besonders ausgefeilte Sensorik verfügt und zum Hub aller Geräte im Smart Home werden soll. Die Finanzierung des Projekts ist über Crowdfunding geplant.

Innenleben und Funktionen des Matrix Smart Hub

Der vier Zoll kleinen Scheibe sieht man ihr komplexes Innenleben nicht an. Im Smart Home Hub findet man eine Kamera, ein Mikrofon, Lautsprecher und zahlreiche Sensoren, die Temperatur, Helligkeit und Luftfeuchtigkeit messen. Angetrieben wird das ganze mit einem leistungsstarken Ein-Gigahertz-Quad-Core-Prozessor. Außerdem stehen 1 GB Arbeitsspeicher und 32 GB interner Speicher zur Verfügung. Der Smart Hub kann sich über Bluetooth, WLAN und UMTS mit anderen Geräten verbinden. Darüber soll eine Gesichtserkennung zum Beispiel über die August Smart Lock möglich sein. Auch die Anwendungsfelder Smart TV und Gewerbe wie Gastronomie sollen mit dem neuen Smart Hub neue Vorteile im Bereich Smart Home entdecken. Mit dem Matrix Smart Hub ist außerdem die Bezahlung per NFC möglich. Es zeigt sich ein breites Anwendungsfeld des Smart Hub im privaten, wie auch im gewerblichen Bereich.

Kompatibilität

Der Matrix Smart Hub ist mit bereits existierenden Geräten wie Nest oder August kompatibel. AdMobilize möchte aber auch ein eigenes App-System aufbauen: Entwickler sollen eigene Apps anbieten können, die mit JavaScript programmiert werden. Der Gedanke einer Open Source steht im Vordergrund, was viele Entwickler freuen sollte.

Crowdfunding

Finanziert werden soll das Projekt über Crowdfunding. Auf der Plattform Kickstarter wirbt AdMobilize mit seinem Smart Hub. Bis zum 11. Dezember bleibt noch Zeit, 100.000 US-Dollar zu erreichen. Aktuell steht der Betrag bei rund 98.000$, das Ziel ist also nicht mehr allzu weit entfernt. Wer das Early Bird-Angebot nutzt, kann den Matrix Smart Hub für 199$ bekommen. Regulär ist später ein Preis von 349$ angedacht, was im Vergleich zur Konkurrenz deutlich teurer ist.

Fazit

Es bleibt zu hoffen, dass das Unternehmen in den letzten Tagen noch den angestrebten Betrag erreicht, da der Matrix Smart Hub ein vielversprechendes Projekt ist. Vor allem der Open-Source-Gedanke gefällt uns sehr. Ob sich AdMobilize im aufstrebenden Smart Home-Markt durchsetzen kann, wird man sehen. Auf jeden Fall bietet das Unternehmen interessante Denkansätze und innovative Ideen für die Entwicklung neuer Smart Home-Technologien.

Nachtrag: AdMobilize hat es geschafft! 104.157 $ wurden durch das Crowdfunding-Projekt eingenommen und ermöglichen nun die Realisierung des Matrix.